Buchempfehlung
Windows System Programming
Windows System Programming
Das Kompendium liefert viele interessante Informationen zur Windows-Programmierung auf Englisch. [Mehr Infos...]
FreeBASIC-Chat
Es sind Benutzer im FreeBASIC-Chat online.
(Stand:  )
FreeBASIC bei Twitter
Twitter FreeBASIC-Nachrichten jetzt auch über Twitter erhalten. Follow us!

Tutorial

FreeBasic unter Linux mit IDE installieren

von Mitgliedcsde_ratsSeite 2 von 2

Jetzt werden wir Geany installieren:

Wieder öffnen wir ein Terminal:
Falls subversion nicht installiert sein sollte, einfach

# aptitude install subversion

und schon haben wir auch das installiert.
- Jetzt aber wieder zu Geany:

$ svn co https://geany.svn.sourceforge.net/svnroot/geany/trunk geany

WICHTIG: Die SVN Version von Geany kann durchaus einige Bugs enthalten! Wer dieses Risiko nicht eingehen möchte, kann die stable Binary aus dem Repository installieren!

Falls sich svn über das SSL-Zertifikat von SF.net beschwert, einfach mit "p" bestätigen (Permanent akzeptieren, schadet nicht).

Dann wechseln wir ins Verzeichnis "geany":

$ cd geany

Nun wollen wir mal anfangen zu kompilieren:
Zuerst müssen wir - da Geany auf GTK2 aufbaut - das Paket libgtk2-dev installieren:

# aptitude install libgtk2-dev

Meistens will aptitude dazu noch eine ganze Menge dazu installieren, ruhig bestätigen, wir brauchen früher oder später eh alles davon :) .

Wenn wir die wichtigste Bibliothek dann installiert haben, geht's mit Geany weiter:

$ ./autogen.sh

Auf die Fehlermeldungen achten, und fehlende Pakete nachinstallieren!
Wenn Sachen wie "automake" oder "glib" fehlen, können wir die meistens fehlenden Pakete einfach nachinstallieren:

# aptitude install autoconf intltool \
> libtool libglib2.0-0 libglib2.0-dev \
> libglib2.0-data automake

Wenn das autogen Skript mit dieser Meldung abbricht...

checking for GTK... configure: error: Package requirements (gtk+-2.0 >= 2.6.0) were not met:

No package 'gtk+-2.0' found

... machen wir das:

# aptitude install libgtk2.0-0 libgtk2.0-dev

Wie das Skript einem nach einen erfolgreichen Durchlauf empfiehlt, werden wir jetzt

$ make
# make install

eintippen.

Wer will kann jetzt noch mit dem FM seiner Wahl das Verzeichnis "geany" löschen, denn wir brauchen es jetzt nicht mehr :D (oder einfach

$ cd ..
$ rm -d -f -r geany

=))

Das war's eigentlich schon... bei Fragen gibt's ja das Forum =)

 

Gehe zu Seite Gehe zu Seite  1  2  
Zusätzliche Informationen und Funktionen
  • Das Tutorial wurde am 02.01.2008 von Mitgliedcsde_rats angelegt.
  • Die aktuellste Version wurde am 09.08.2011 von AdministratorSebastian gespeichert.
  Bearbeiten Bearbeiten  

  Versionen Versionen